(Queer)feministische Veranstaltungen beim PCS

Rund um die COP23 gibt es in Bonn jede Menge Aktivitäten – hier ein Überblick über queer-feministische und LGTB*-Events – darunter findet Ihr unseren Aufruf!

 

Keine Klimagerechtigkeit ohne Gendergerechtigkeit!

Der Klimawandel ist Teil eines Herrschafts- und Wirtschaftssystems, welches auf Ausbeutung und Unterdrückung beruht. Innerhalb dieser patriarchalen, kapitalistischen, rassistischen Gesellschaftsform sind vor allem Frauen* (mit dem * soll die diverse Positionierung von Frauen* verdeutlicht werden) von den Folgen des Klimawandels betroffen! Sei es der Zugang zu Land oder die Betroffenheit von Energiearmut von Rentner*innen und alleinerziehende Müttern*. An den Folgen des Klimawandels, wie Hitzewellen, extreme Stürme und Überflutungen schließen sich Wiederaufbaumaßnahmen und verstärkte Sorgearbeit an, welche mit einer deutlichen geschlechtlichen Arbeitsteilung und
Unsichtbarmachung einher gehen.

Frauen* sind jedoch nicht nur Opfer des Klimawandels, sondern auch proaktive Akteur*innen, agents of change, mit einem bislang weitestgehend ignorierten Wissens-und Handlungspotential für eine
Veränderung an den bestehenden Macht- und Wirtschaftsverhältnissen. Mit unserem Kampf für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Klimapolitik fordern wir, die Berücksichtigung von (queer-)feministischen und intersektionalen Aspekten in der Klimapolitik und Klimabewegung! Nur
durch das Auflehnen gegen die diversen gesellschaftlichen Machtbeziehungen können wir tatsächlich soziale Ungleichheiten in ihrer vollen Auswirkung herausfordern!

Gemeinsam mit nationalen/internationalen Frauen*verbänden wollen wir unsern Unmut gegen diese Verhältnisse Ausdruck zu verleihen. Kommt daher zahlreich zu einem kämpferischen queer-feministischen Block auf die Demonstration zur Weltklimakonferenz! Nur gemeinsam können wir zeigen, dass es keine Klimagerechtigkeit ohne Gendergerechtigkeit gibt!

Los geht es um 12 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz.

Die Demoroute: Münsterplatz, Am Neutor, Am Hofgarten, Adenauerallee, Willy-Brandt-Allee, Rheinweg, Joseph-Beuys-Allee, Genscherallee. Die Abschlusskundgebung findet bis 16:30 Uhr auf der Genscherallee statt. Wo wir uns aufstellen werden wir noch bei Facebook veröffentlichen.

Aktuelle Informationen auf unserem Facebook-Event.