Um den PCS geschehen lassen zu können und umzusetzen, brauchen wir EUCH!!
Wir suchen nach Menschen, die Lust haben, uns bei verschiedenen Tätigkeiten zu helfen. Unten findet ihr einige Aufgaben aufgelistet, für die wir dringend Helfer*innen suchen. Wenn ihr euch von dieser kurzen Beschreibungen angesprochen fühlt, meldet euch bitte bei uns unter:
volunteer@pcs2017.org

Bitte teilt uns mit, in welchem Zeitraum ihr zur Verfügung steht, was ihr an Aufgaben übernehmen wollt, wie wir euch erreichen können und ob ihr eine Unterbringung in Bonn braucht.

  1. Unterstützung bei der Übersetzungstechnik (ca. 20 Helfer*innen gesucht)

Ihr musst kein*e Techniker*in sein. Es geht darum, dem Technikkollektiv beim installieren des Materials zu helfen, Receiver vor jeder Veranstaltung an die Teilnehmenden zu verteilen und diese hinterher wieder einzusammeln sowie beim Abbau der Technik behilflich zu sein. Es wäre super, wenn du den gesamten Zeitraum des PCS Zeit dafür aufbringen könntest. Wir teilen die Helfer*innen in Schichten ein und das Technik-Team müsste nur einmal erklären, was die Aufgaben sind.

  1. Info-Weitergabe und logistische Verteilung an den jeweiligen Veranstaltungsorten (ca. 20 Helfer*innen gesucht)

Es werden viele hunderte Menschen in Bonn erwartet, die hier schlafen, essen und das Programm besuchen wollen – alles wird dezentral stattfinden. Einerseits ist das großartig, weil Besucher*innen Bonn kennen lernen und anderseits besteht das Risiko bei allein sechs verschiedenen Veranstaltungsorten ‚verloren‘ zu gehen. Du kannst dabei helfen, es den Zugereisten einiges einfacher zu machen 😉 Unterstütze uns bei einem der Infopunkte (entweder am zentralen Infopunkt oder an einem der jeweiligen Veranstaltungsorte)

  1. Einweisung in die verschiedenen Unterkünfte und Schlafplätze (ca. 5-10 Helfer*innen gesucht)

Wenn du diese Aufgabe übernimmst, bist du Ansprechperson für eine der große Unterbringungseinrichtung während des PCS. Es gibt verschiedene Orte, an denen viele Teilnehmende schlafen werden (etwa in Schulen, Kirchen etc.). Diese Einrichtungen brauchen eine*n oder zwei Kontaktpartner*innen für den gesamten Zeitraum. Als Ansprechpartner*in wirst du in alle wichtigen Dinge eingewiesen (Lichtschalter, Schlüsselweitergabe usw.) und gibst die entsprechenden Infos an die Gäste weiter. Du bist außerdem erste Ansprechperson bei eventuellen Unstimmigkeiten und solltest dich schon ein paar Tage vor dem PCS bei der jeweiligen Einrichtung (telefonisch) vorstellen. Möglicherweise ist es sinnvoll, während des PCS selbst vor Ort zu schlafen, damit du mitbekommst, ob alles okay ist. Für diese Aufgabe ist es außerdem ratsam, deutsch zu sprechen und gut zu verstehen.