circle-down

Die Brutalität von Klimawandel, Extraktivismus, Kapitalismus und patriarchischen Strukturen

Der Klimawandel wird von Extraktivismus, Kapitalismus, Neo-Kolonialismus und patriarchischen Strukturen angeheizt. Er führt zur Zerstörung der Ökosysteme, zu einer Krise der Reproduktion, heftiger Gewalttätigkeit und sozialer Instabilität, zunehmender Repression und schließlich zu Klimakatastrophen. In diesem Workshop kommen die Bewegungen für Frauenrechte, für Land- und Nahrungssouveränität, für Klimagerechtigkeit, für Naturrechte und für die Rechte indigener Völker zusammen, um die verschiedenen Dimensionen der Gewalt und unsere Kämpfe für eine andere Weltordnung zu erkunden.
Bewegungen und sie unterstützende Aktivisten aus Afrika (WoMin, RWA, People's Dialogue), Asien (APMDD und India Climate Justice [angefragt]), Lateinamerika (People's Dialogue) und dem Globalen Norden (Gaia Foundation)