circle-down

Die von Bioenergie und anderen Formen der Biosequestrierung ausgehende Gefahr für Gemeinschaften und ihre Wälder

Der Diskussions-Workshop wird sich mit den möglichen Gefahren und negativen Folgen von großangelegter Biosequestrierung, also Bioenergie mit der Abscheidung und Speicherung von Kohlenstoff (BECCS), für indigene Völker, lokale Gemeinschaften und Frauen sowie ihre Wälder und andere Ökosysteme beschäftigen. Dabei werden die Risiken von Baumplantagen und den damit verbundenen Waldbrandgefahren in Zeiten des Klimawandels herausgearbeitet. Zudem werden alternative Strategien vorgestellt wie die zum Erhalt und der Wiederherstellung von Gemeinschaften.