circle-down

Globale Herausforderungen im Anthropozän: Kirchliche Aufbrüche zu einer Kultur der Nachhaltigkeit

Die Menschheit steht am Scheidewege, denn die menschlichen Eingriffe in das Erdsystem sind zur Bedrohung für das Leben auf der Erde geworden und haben ein neues Zeitalter eingeleitet: das Anthropozän. Dessen Signaturen sind Verletzungen planetarischer Grenzen – vom anthropogenen Klimawandel bis hin zum Verlust an Biodiversität. Erforderlich ist daher ein Umbau der Wirtschafts- und Lebensweisen hin zu einer Kultur der Nachhaltigkeit. Zu einer solchen systemischen sozialökologischen Transformation können Kirchen in neuer Weise beitragen.
Allerdings sind hierzu neue Wege für kirchliches Handeln und theologisches Nachdenken zu suchen. Erforderlich ist die Preisgabe fragmentierter Sichtweisen und versäulter Strukturen. Der Workshop dient der Diskussion möglicher neuer Elemente einer kirchlichen Beteiligung an der sozialökologischen Transformation im Anthropozän.